Ein Brief an einen Pflegeheimleiter

vom 26.05.2021

Herr …,

in sinnfreien Verordnungszeiten der MASKE, zeigen immer mehr Menschen ihr wahres Gesicht.

So durfte ich dies heute auch bei Ihnen erleben.

Ein derart würdeloser Umgang im Beisein eines pflegebedürftigen Menschen, habe ich bis heute nicht für möglich gehalten.

Ihr Verhalten hat mich diesbezüglich nicht nur verletzt und verwundert. 

Ihr Verhalten habe ich als würdelos erfahren, was die Ausübung der Tätigkeit als Heimleiter betrifft.

Sie werden dafür zur Verantwortung geführt, ganz gleich wie und wann. Vor dieser Verantwortung können Sie nicht fliehen.

Sie sind nicht in der Lage gewesen innerhalb von fast drei Monaten auf mein letztes Schreiben an Sie zu antworten und verweisen mich heute des Pflegeheims. Für diese Frechheit zahlen meine Eltern monatlich mehr als 1600€.

Noch einmal fordere ich Sie auf mir schriftlich zu erklären, wieso mein Attest bei Ihnen nicht gültig ist.

Ich selbst habe Ihnen mein Attest schriftlich vorgelegt, obwohl ich dazu nicht verpflichtet bin.

Sie selbst kommen über mündliche Aussagen nicht hinaus, zumal diese auch Ihr Verhalten in keiner Weise begründen können.

Ihren Vorstand in Leipzig werde ich morgen über den heutigen Vorfall informieren.

Wie ich mich doch schämen würde, bei einem solchen Verhalten Ihrerseits, welches Sie heute gezeigt haben.

Mir im Beisein meines Vaters, der im 90. Lebensjahr lebt, derat unwürdig zu begegnen ist mehr als nur bedenklich.

Ist das Ihre wegweisende berufliche Laufbahn, die Sie getreu der Verordnungen und des Gehorsams anstreben?

Da eröffnet sich mir mehr als nur ein schmerzhaftes Bild unserer zukünftigen Gesellschaft.

Derartige würdelose Missstände gab es schon einmal in Deutschland. Dies heute zu erleben zeigt deutlich, was blinder Gehorsam bewirken kann. 

Seit meinem 14. Lebensjahr habe ich ältere Menschen betreut, damals schon bei der Volkssolidarität in der DDR.

Verinnerlichen Sie sich doch einmal das Wort Solidarität und gehen Sie damit in sich.

Es grüßt Sie Frank Wenisch

share post to: