Magazin

In diesen Tagen erleben wir eine Presse, die der Regierung gleichgeschaltet ist. Wir möchten hier vor Ort stückweit einen Gegenpol dazu bilden. Dabei haben wir 2 Hauptanliegen:

Wir wollen die wahre Stimmung und Haltung in der Gesellschaft bezüglich der Coronamaßnahmen aufspüren. Aus persönlichen Gesprächen und Erfahrungen wissen wir, dass sie eher selten der medial verbreiteten entspricht.

Wir wollen Verantwortliche in der kommunalen Politik auf die derzeitige Situation ansprechen und herausfinden, in wie weit sie wirklich im Namen und zum Nutzen der Bürger handeln.

Es Bedarf Mündigkeit auf Seiten des Bürgers, um an fundierte, gut recherchierte Informationen zu gelangen.


Am Freitag, den 04.12.20, haben wir offiziell unsere Unterschriftenaktion zum offenen Brief an den Bürgermeister Sven Liebhauser und den Landrat Matthias Damm beendet. Alle Informationen dazu finden Sie nachfolgend.

Fazit: Der CDU-Landrat hüllt sich in Schweigen, was man gezwungener Maßen als Desinteresse am Bürger interpetieren muss. Herr Liebhauser, ebenfalls CDU, reicht stets alle Verantwortung weiter, weil “er nicht zuständig ist”. Die freie Bürgergruppe Döbeln wird deshalb umso lauter ihre Stimme erheben und umso penetranter nachhaken.


Wenn Bürokratie und Idiotie in Mittelsachsen zusammentreffen …